Startseite » Leistungen » Ästhetik & Schönheit


Ästhetik und Schönheit

Ästhetik und Schönheit Zahnarzt Münster

Der Wunsch nach gepflegten, schönen Zähne hat bei den meisten Patienten einen sehr hohen Stellenwert. Ihnen diesen Wunsch zu erfüllen liegt uns am Herzen und das muss oft gar nicht so teuer sein!


Zahnform, Zahnfarbe und die Zahnstellung lassen sich heute mit den modernen zahnmedizinischen und zahntechnischen Möglichkeiten bis zu einem hohen Grad an Perfektion herstellen oder korrigieren. Welches Erscheinungsbild als ästhetisch empfunden wird entscheidet der persönliche Geschmack, aber auch sehr objektive Faktoren wie z.B. Lippen- und Zahnfleischverlauf, Zahnachsensymmetrie, Zahnfarbe etc.

Wir haben das Feingefühl und das Wissen, Sie im richtigen Maße individuell zu beraten und ihre Vorstellungen einfließen zu lassen. Die heutigen Möglichkeiten sind fast unbegrenzt. Am Anfang steht dabei eine exakte Problemanalyse und Planung, die mithilfe digitaler Zahnmedizin erfolgen.


Bleaching, Zahnbegradigungen, Veneers und Keramikkronen

Schonende Zahnaufhellung – Bleaching

Zähne verändern mit der Zeit ihre Farbe. Mit Bleaching können Sie mittels chemischer Bleichmittel die natürliche Farbe wiederherstellen. Es gibt verschiedene Methoden mit denen Zähne aufgehellt werden können. Über Einschränkungen, Risiken und die Dosierung informieren wir Sie gerne. Ihre Zähne sind zu wertvoll und einmalig, um unnötige Gefahren durch falsche Selbstbehandlung einzugehen.


Home Bleaching

Wir verwenden in der Praxis das sogenannte "Home Bleaching". Für Ihre Zähne ist diese Methode die schonendste und bietet Ihnen das stabilste Langzeitergebnis. In der Praxis wird dafür eine individuelle Schiene angefertigt. Auf diese Schiene wird dann von Ihnen zu Hause ein spezielles Bleichgel aufgetragen, das über Tag oder Nacht seine Wirkung entfaltet. Dieses Verfahren muss mehrmals angewandt werden und kann einige Wochen dauern. Das Ergebnis wird dabei mehrfach kontrolliert und mit der fotografisch festgehaltenen Ausgangssituation verglichen.


Internes Bleaching

Wurzelgefüllte Zähne können sich nach einiger Zeit deutlich verfärben. In den meisten Fällen ist dies kein Grund für eine Überkronung. Beim sogenannten „internen Bleaching“ wird nach Kontrolle der Wurzelfüllung und Entfernen der Deckfüllung ein spezielles Bleichmittel in den Zahn eingebracht und speicheldicht verschlossen. Nach einigen Tagen kontrollieren wir den Aufhellungsprozess und legen, falls notwendig, erneut Bleichmittel nach. Bei Erreichen der gewünschten Farbe verschließen wir den Zahn wieder definitiv.

Überzeugen Sie sich von unserer Arbeit in der Patientengalerie.


In-Office Bleaching

Das sogenannte In-Office Bleaching bieten wir in unserer Praxis nicht an. Bei dieser Methode wird das Aufhellungsergebnis durch den Einsatz einer speziellen Bleachinglampe in kurzer Zeit erreicht. Wir halten dieses Verfahren zum aktuellen Zeitpunkt für noch zu aggressiv und ziehen daher das Home Bleaching vor.

Diskrete Zahnbegradigung – Invisalign Go

Störende Lücken oder Fehlstellungen von Zähnen können auch im Erwachsenenalter korrigiert werden. In vielen Fällen ist dies ganz ohne Metall und Drähte –nahezu unsichtbar – möglich. Dies geschieht mithilfe von grazilen und transparenten Zahnschienen, die außer zum Essen permanent getragen werden, und die Position der Zähne langsam verändern.

Die Schiene kann jederzeit während der gesamten Phase der Zahnbegradigung herausgenommen werden. So können Sie Mahlzeiten weiterhin uneingeschränkt genießen und die Zahnreinigung erfolgt ebenfalls wie gewohnt. Auch wenn im Job oder im Privatleben ein wichtiger Termin ansteht, kann die Schiene einfach temporär entfernt werden.

Die Invisalign® Go Methode eignet sich insbesondere für kleinere Zahnbewegungen, beispielsweise bei Engstand, Lückenstand und anderen ästhetischen Beeinträchtigungen des Zahnstandes. Im Frontzahnbereich sind die transparenten Schienen die ideale Lösung. Auch wenn die Zähne sich nach einer kieferorthopädischen Korrektur wieder in Richtung Fehlstellung bewegen, kann mit Invisalign® Go die optimale Zahnposition wieder erreicht werden.

Die Beurteilung, ob eine Zahnfehlstellung mit dem Invisalign® Go Verfahren korrigiert werden kann, erfolgt mit Hilfe eines präzisen Softwaretools, das mit Hilfe von Fotografien die Zahnsituation auswertet. Kommt Invisalign® Go infrage, folgt die computergestützte Behandlungsplanung: Der Patient erhält einen digitalen Behandlungsplan und kann anhand von animierten 3D-Bildern sehen, wie sich die Zähne im Behandlungsverlauf voraussichtlich bewegen werden. Schon vor Behandlungsbeginn zeigt die 3D-Simulation, wie das Gebiss nach dem Abschluss der Therapie aussehen wird.

Anschließend wird ein Set von sogenannten Alignern angefertigt, das aus mehreren individuellen Zahnschienen besteht. Jede Schiene wird gemäß des prognostizierten Verlaufs der Zahnbewegung angefertigt und übt dadurch eine maximale Wirkung auf den zu bewegenden Zahn aus. Der Patient tauscht einfach im 2-Wochen-Rhythmus seine Zahnschienen in einer festgelegten Reihenfolge aus. Werden gleichzeitig Zähne im Ober- und Unterkiefer behandelt, so werden die entsprechenden Aligner-Paare angefertigt. Die Schienen werden so lange getragen, bis der Zahn bzw. die Zähne sich in die gewünschte Position bewegt haben. In der Regel ist die Behandlung innerhalb von 3 bis 6 Monaten abgeschlossen. Die individuelle Behandlungsdauer hängt von der Ausgangssituation und der Art und Ausprägung der Fehlstellung ab. Für kleinere Korrekturen kann schon eine Tragezeit von einigen Wochen ausreichen, ist die Zahnfehlstellung komplexer, nimmt die Behandlung in der Regel mehrere Monate in Anspruch.

Direkte und indirekte Veneers

Störende Lücken oder unästhetisch empfundene Zahnformen oder Farben lassen sich mit direkt vom Zahnarzt erstellten Restaurationen aus modernen Kompositen (direkten Veneers) oder mit laborgefertigten keramischen Verblendschalen (indirekte Veneers) verändern. Grundlage für diese sehr substanzschonende und hochästhetische Behandlungsmethode ist die adhäsive Zahnmedizin, bei der ein künstlicher Zahn (indirekt oder direkt hergestellt) an den eigenen angeklebt wird. Das für konventionelle Kronen notwendige traumatische Beschleifen der Zähne ist meistens nicht notwendig. Somit können auch größere Säure- oder Knirschschäden mit geringem Aufwand korrigiert werden.

Für ein langfristiges und stabiles Ergebnis werden qualitativ hochwertige Kleber verwendet. Die Entscheidung, welche der beiden Methode angewendet wird, hängt von dem gewünschten Ziel und dem Ausmaß der notwendigen Korrektur ab. Die Planung und die Durchführung erfolgt immer mit digitalen Fotoanalysen und Dokumentationen, sodass die Zahntechniker wenn nötig quasi „live“ dabei sind.

Überzeugen Sie sich von unserer Arbeit in der Patientengalerie.

Teilkronen, Kronen und Brücken aus Vollkeramik

Zähne und Keramiken brechen und reflektieren Licht und lassen es durch den Zahn fließen. Hierbei wird auch das Zahnfleisch von innen über den Zahn beleuchtet. Kronen mit einem Metallgerüst leiten das Licht nicht durch das Gerüst weiter, es entstehen dunkle Ränder und das Zahnfleisch wirkt dunkel. Vollkeramische Kronen und Teilkronen sind heute lichtdurchlässig und von echten Zähnen praktisch nicht mehr zu unterscheiden.

Durch moderne vollkeramische Versorgungen können Zähne viel minimalinvasiver behandeln werden, als dies bei den klassischen metallkeramischen Kronen der Fall ist. Da Keramiken an die Zähne angeklebt werden, ist häufig eine rein defektbezogene Versorgung möglich. Das sonst für die Stabilität notwendige umfangreiche Beschleifen der Zähne mit der Gefahr einer Nervenschädigung wird deutlich reduziert.

Für ihre Zähne bedeutet dies also nicht nur ein optisch ansprechenderes sondern auch ein substanzschonenderes Ergebnis. Funktionell perfekte Ästhetik erfordert Zeit, Können und eine hochwertige technische Ausstattung. So ist zum Beispiel die Auswahl und Anwendung des optimalen Klebesystems extrem wichtig für einen langfristigen Erfolg. Wir verwenden in unserer Praxis ausschließlich hochwertige und langjährig bewährte Materialien.

Überzeugen Sie sich von unserer Arbeit in der Patientengalerie.

Unauffällige und langlebige Füllungen

Moderne Komposite für Zahnfüllungen bestehen aus einem kleinen Teil Kunststoff und zum überwiegenden Teil aus Keramikpartikeln. Das macht sie sehr stabil und gibt ihnen ihr zahnähnliches Aussehen!

Kompositfüllungen werden heute für hoch ästhetische Füllungen an den Schneidezähnen und mechanisch stark belastete Füllungen an den Backenzähnen gleichermaßen eingesetzt. Komposite werden als modellierbare Masse in die speziell vorbereitete Zahnkavität eingebracht, mit dem Zahn verklebt und mit UV Licht ausgehärtet. Dieses sogenannte adhäsive Verfahren erfordert akkurate, sehr genau aufeinander abgestimmte Arbeitsabläufe und Materialien.

Der Lohn für dieses aufwändigere Verfahren liegt in einer sehr langlebigen vom Zahn kaum zu unterscheidenden Restauration, der minimalinvasiven Behandlung und einer fantastischen Reparaturfähigkeit.

Telefon 0251 77066