Wurzelspitzenresektion

Die beste Prophylaxe gegen eine Wurzelspitzenresektion ist eine gute Wurzelkanalbehandlung. Nur in seltenen Ausnahmen muss dann noch mit einer Wurzelspitzenresektion eine bestehende Entzündung im Kiefer chirurgisch entfernt werden. Bei unzureichenden Wurzelkanalreinigung, -desinfektion und –füllung z.B. bei verkalkten, nicht zugänglichen Kanälen und nach Instrumentenfrakturen können Entzündungen im Kieferknochen persistieren oder neu auftreten. Dann wird auf chirurgischem Wege mit einem kleinen Eingriff die Wurzelspitze mit dem umliegenden Entzündungsgewebe entfernt und manchmal auch der Wurzelkanal von unten verschlossen. Das nennt man retrograde Wurzelfüllung.

Zahnarztpraxis Münster
Zahnarztpraxis Münster