Das PAR-Therapiekonzept

Stufe 1: Professionelle Zahnreinigung
Einsatz von modernsten Pulverstrahlverfahren, Airscalern, patentierten Ultraschallverfahren. Reinigung, Desinfektion und Politur aller erreichbaren Zahnoberflächen.

Stufe 2.1: Initialphase
Manuelle Reinigung und Desinfektion aller Zahnfleischtaschen. Scaling und root planing unter Einsatz von modernsten Pulverstrahlverfahren, Airscalern, Handinstrumenten.

Stufe 2.2: Eventuell medikamentöse Therapie ...
... nach individueller mikrobiologischer Keimbestimmung, zielgerichtet und individuell. Kein Gießkannenprinzip.

Stufe 3: Mikrochirurgische/minimalinvasive Therapie
Bei sehr tiefen oder therapieresistenten Taschen ist ein Reinigung und Desinfektion einzelner Wurzeln und Taschen nur mit einer vorsichtigen Eröffnung des Zahnfleisches möglich. Vorgehen wie bei 2.1.

Nach ca. 6 bis 8 Wochen wird der Erfolg der bisherigen Therapie durch klinische Messungen kontrolliert. Wichtig für uns ist eine Software, die Veränderungen direkt errechnet und sichtbar macht. In dieser Revaluation = Neubewertung wird die zukünftige Vorgehensweise und der Umfang und Inhalt des Recallprogramms festgelegt. Manchmal sind weitergehende Therapieschritte sinnvoll und notwendig.

 

Individuelles Recallprogramm

Konservative Erhaltungstherapie
Bei Zähnen mit langfristig parodontal stabiler Prognose, Zahnfleischtaschen max. 4 bis 5 mm, bei Frontzähne auch bei 5 bis 6 mm Taschentiefe.

Verschiebelappen, evt. resektive Therapie
Hauptindikation bei verbliebenen Sondierungstiefen von 5 bis 6 mm nach Initialphase, nicht im ästhetisch schwierigen Frontzahnbereich.

Regenerative Therapie
Neuaufbau von Knochen und Zahnfleisch ist in vielen Fällen möglich. Der Erfolg der regenerativen Verfahren (GTR) ist von der richtigen Indikationsstellung abhängig. Die Entwickelung von künstlichen Wachstumsfaktoren steckt noch in den Kinderschuhen.

Zahnfleischtransplantationen
Hauptindikation ist die Gewinnung von neuem Zahnfleisch bei freiliegenden Zahnhälsen. Ein sehr erfolgreiches Verfahren.

Wichtige Informationen unter:
www.dgparo.de/content07/patient.html
www.Taschenplage.de eine Informationsseite der KZBV

Zahnarztpraxis Münster
Zahnarztpraxis Münster