Instrumentelle Funktionsanalyse

Die instrumentelle Funktionsanalyse umfasst die Analysemethoden mittels spezieller Geräte und Instrumente wie Gesichtsbogen, Bissregistrierung, Gelenkbahnaufzeichnung, Axiographie usw.

Mit Hilfe der instrumentellen Funktionsanalyse kann der Zahnarzt die individuelle Funktion der Kiefergelenke und der einzelnen Komponenten des Kauorganes erfassen, es lassen sich aber auch Erkrankungen der Kiefergelenke, des Discus artikularis, der Bissverhältnisse und von Störungen in der Okklusion und Artikulation erkennen.

Wir setzen die instrumentelle Funktionsanalyse sowohl für die Optimierung und Individualisierung von neuem Zahnersatz als auch bei der Behandlung von Funktionsstörungen routinemäßig ein.

Funktionstherapie